Multimodales Behandlungsangebot


Nach Schmerzanalyse und umfangreichem diagnostischen Check wird festgestellt, ob unser Angebot für Sie die geeignete Behandlungsoption ist, oder ob ein anderes Vorgehen nötig ist.

Viele Schmerzerkrankungen sind gut behandelbar. Jeder Patient ist unterschiedlich und deshalb konzentrieren wir uns darauf, einen spezifischen und individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen.

 

Wir behandeln alle Schmerzarten.


Behandlungsangebote und Verfahren


Als Fachärztin für Neurologie und Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie und Manuelle Medizin / Chirotherapie sowie weiteren Zusatzqualifikationen ist es mir möglich, nach einem ganzheitlichen Ansatz zu arbeiten.

 

Die Therapie umfasst Physio-, Psycho- und gezielte Schmerztherapie. Daneben werden edukative Leistungen, als auch informative Elemente für Ihre Behandlung eingesetzt.

 

Darunter fallen z.B. folgende besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden:

  • Medikamentöse Schmerztherapie (nach WHO-Stufenschema)
  • Schmerzprävention (Vermeidung weiterer Schmerzchronifizierung)
  • Schmerzedukation (Vermitteln von Schmerzzusammenhängen, Erläuterung der Schmerzchronifizierung, Vermittlung eines biopsychosozialen Schmerzmodells)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie
  • Biofeedback (Training zur bewussten Steuerung unbewusster Körpervorgänge)
  • Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Schmerz- und Stressbewältigung
  • Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen)
  • Medizinische Hypnose (nach Milton H. Erickson)
  • Physikalische Therapie (Wärmetherapie, Dynamische Tiefenwellen, Elektrotherapie, TENS)
  • Stoßwellentherapie (pulsierende Schallwellen bei Verspannungen, Gelenk- und Rückenschmerzen)
  • Botulinumtoxin-Injektionsbehandlung (BOTOX®) bei chronischer Migräne
  • Diagnostische und therapeutische Lokalanästhesie (Einbringen von Lokalanästhetika an Schmerzpunkte)
  • Medizinisches Taping (Kinesiotape)
  • Bewegungstherapie, Kraft- und Ausdauertraining, Koordinationstraining
  • und Vermittlung von Hilfe zur Selbsthilfe (Eigenübungen, Dehnübungen, Faszien-/Selbstmassagerolle)